Nach der Krise?

Drei Monate Funkstille. Hatte ich nichts zu sagen? Doch! Aber Vieles davon floss in mein Inneres. Zu viele Menschen hatten so viel zu sagen! Und ich – keine Lust da mitzumachen. Im Außen gebremst aber in meinem Inneren viel Bewegung. Nicht nur von meiner Bioschaftwolle-Lieferantin hatte ich mir ein paar Kilos bestellt, irgendwie waren sie auch auf der Hüfte gelandet. Ich koche halt auch ganz gerne. Und auch ohne Hamsterkauf gibt es manchmal Hamsterbäckchen.

Aber nun – gutgelaunt trotz Maskierung? Die vermeide ich wo immer möglich, denn ich brauche meine gute Luft zum Leben, zum Atmen. Aber die Masken werden vergehen. Die sichtbaren Masken – nur die unsichtbaren werden bleiben.

Logo und Design

Es macht mir Freude für meine neue Beschäftigung ein Corporate Design zu finden. Wilhelm aus Wien – mein Herzensgrafiker, der mich schon über 12 Jahre begleitet lässt sich ein auf das Thema und meint: „Na, heast, gschamig derfst da net sei“. Für meine Hochdeutsch-LeserInnen heißt das „Aber, Hallo, schüchtern darfst du da nicht sein!“ So in etwas halt…

Das wird es nun – mit allen drei Farben der Göttin – weiß- rot – schwarz

Vermutlich lesen diese Blog noch nicht viele Menschen, denn ich mache noch keine große Öffentlichkeitsarbeit. Meine erste wirkliche öffentliche Präsentation wird von 1. bis 3. Mai 2020 beim WEIBAMARKT in Bad Aibling sein. Und ich bin sehr gespannt, wie die BesucherInnen auf meine Nadelfilzkunst reagieren. Es ist ja schon ein bisserl was Spezielles.

Auch auf Facebook möchte ich gerne eine Seite eröffnen – mit einem kleinen Shop dazu. Sowie ein Etsy-Konto wäre vermutlich auch nicht verkehrt. Ja – so lasse ich dich an meiner Entwicklung etwas teilhaben. Wer weiß, wo es noch hinführt. Bis bald…

Liebe auf den ersten Blick?

Die Göttin hat mich gerufen. Über die Wolle hat sie mich gerufen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Eigentlich ruft sie mich schon länger aber ich höre nicht immer gut zu. Ich weiche aus und entfleuche ihr. Aber 2019 hat sie mich gepackt – die Göttin – die Percht – die Maat, die ganzen wunderbaren weiblichen Gottesbilder für die große Schöpferin. Und nun ergebe ich mich. Ich gebe mich ihr hin mit allen Konsequenzen – auch wenn sie manchmal unangenehm sind. Schon höre ich sie reden die Leute… WAS – jetzt fängt sie auch noch zum filzen an. Und WAS macht sie da -VULVEN, GÖTTINNEN als Figur, als Symbol, als Farbe als kraftvolles gefilztes Energiepaket…

… es geht weiter…